Ruf' uns an! 01 / 712 44 43 (Mo-Fr 08:00 bis 18:00)
4.7 (586 Stimmen)

Die Dauer einer SEPA-Überweisung

Wie lange dauert eine SEPA ÜberweisungDu fragst dich, wie lange eine Überweisung dauert? Das kommt darauf an, ob du die Überweisung mittels Zahlungsbeleg (Erlagschein) oder mittels Online-Banking durchführst. Allgemein wurde die Dauer von Überweisungen durch das 2009 eingeführte Zahlungsdienstegesetz geregelt. Auch die Einführung des einheitlichen EURO-Zahlungsverkehrsraums SEPA hat daran nichts geändert. Seither sprechen wir von SEPA-Überweisungen bzw. SEPA-Zahlungsanweisungen. Mehr Informationen zu SEPA erfährst du hier.

Seit der Einführung von SEPA wird nicht mehr zwischen nationalen und europaweiten Überweisungen unterschieden.

Durch SEPA hat sich für dich vor allem eines geändert - statt einer Kontonummer und einer Bankleitzahl hast du nun eine IBAN und einen BIC Code. Seit Februar 2014 musst du den BIC Code nicht mehr bei Überweisungen angeben.

"Cut-Off"-Fristen berücksichtigen

Bei der Cut-Off-Frist bzw. den Cut-Off-Zeiten handelt es sich um die Annahmezeiten für Zahlungsaufträge. Diese sind von Bank zu Bank unterschiedlich. Weiters unterscheiden Banken auch hier zwischen elektronischen Zahlungsaufträgen (Überweisung per Online-Banking) und beleghaften Überweisungen.

Die Cut-Off-Zeiten liegen bei Online-Überweisungen normalerweise zwischen 14:00 und 17:00 Uhr. Bei beleghaften Überweisungen kann die Cut-Off-Frist auch am Vormittag z.B. um 10:00 Uhr sein. 

Informiere dich dafür unbedingt bei deiner Hausbank.

Dauer einer beleghaften SEPA-Überweisung (Überweisung mittels Zahlungsanweisungsbeleg bzw. Erlagschein)

Eine beleghafte SEPA-Überweisung muss innerhalb von maximal zwei Bankarbeitstagen durchgeführt werden. 

Beispiele (Annahme Cut-Off-Zeit ist 14:00 Uhr):

  • Du gibst am Montag um 13:30 Uhr einen Überweisungsbeleg in deiner Bankfiliale ab. Du bist innerhalb der Cut-Off-Frist, weshalb die Überweisung noch am Montag bearbeitet wird. Der Empfänger erhält den überwiesenen Betrag am Mittwoch.
  • Du gibst am Montag um 13:30 Uhr einen Überweisungsbeleg in deiner Bankfiliale ab. Dienstag ist ein Bankfeiertag. Du bist innerhalb der Cut-Off-Frist, weshalb die Überweisung noch am Montag bearbeitet wird. Am Dienstag ist ein Feiertag, weshalb dieser Tag nicht mitgezählt werden darf. Der Empfänger erhält den überwiesenen Betrag daher am Donnerstag.
  • Du gibst am Montag um 14:30 Uhr einen Überweisungsbeleg in deiner Bankfiliale ab. Die Cut-Off-Frist für Montag ist verstrichen. Der Beleg wird erst mit Dienstag bearbeitet. Der Empfänger erhält den überwiesenen Betrag daher erst am Donnerstag.
  • Du gibst am Montag um 14:30 Uhr einen Überweisungsbeleg in deiner Bankfiliale ab. Dienstag ist ein Bankfeiertag. Die Cut-Off-Frist für Montag ist verstrichen. Der Beleg wird erst mit Mittwoch bearbeitet. Der Empfänger erhält den überwiesenen Betrag daher erst am Freitag.
  • Du wirfst den Überweisungsbeleg am Samstag um 08:00 Uhr in die Girobox deiner Bank. Samstag und Sonntag sind keine Bankarbeitstage. Der Beleg wird erst am Montag bearbeitet. Der Empfänger erhält den überwiesenen Betrag am Mittwoch

Dauer einer SEPA-Überweisung per Online-Banking

Eine SEPA-Überweisung per Online-Banking muss innerhalb von einem Bankarbeitstag durchgeführt werden. 

Beispiele (Annahme Cut-Off-Zeit ist 17:00 Uhr):

  • Du gibst die Überweisung am Montag um 16:30 Uhr im Online-Banking ein. Du bist innerhalb der Cut-Off-Frist, weshalb die Überweisung noch am Montag weitergeleitet wird. Der Empfänger erhält den überwiesenen Betrag am Dienstag.
  • Du gibst die Überweisung am Montag um 16:30 Uhr im Online-Banking ein. Dienstag ist ein Bankfeiertag. Du bist innerhalb der Cut-Off-Frist, weshalb die Überweisung noch am Montag weitergeleitet wird. Am Dienstag ist ein Feiertag, weshalb dieser Tag nicht mitgezählt werden darf. Der Empfänger erhält den überwiesenen Betrag daher am Mittwoch.
  • Du gibst die Überweisung am Montag um 17:30 Uhr im Online-Banking ein. Die Cut-Off-Frist für Montag ist verstrichen. Die Überweisung wird erst mit Dienstag weitergeleitet. Der Empfänger erhält den überwiesenen Betrag daher erst am Mittwoch.
  • Du gibst die Überweisung am Montag um 17:30 Uhr im Online-Banking ein. Dienstag ist ein Bankfeiertag. Die Cut-Off-Frist für Montag ist verstrichen. Die Überweisung wird erst mit Mittwoch weitergeleitet. Der Empfänger erhält den überwiesenen Betrag daher erst am Donnerstag.
  • Du gibst die Überweisung am Samstag um 08:00 Uhr im Online-Banking ein. Samstag und Sonntag sind keine Bankarbeitstage. Die Überweisung wird erst am Montag weitergeleitet. Der Empfänger erhält den überwiesenen Betrag am Dienstag.

Wir hoffen, wir konnten deine Frage: "Wie lange dauert eine Überweisung" umfassend beantworten.

Stand: 08/2018

cta block images

Du hast Fragen oder brauchst Beratung?

Melde dich bei uns und wir helfen dir, das für dich passende Banking zu finden!

Kontakt aufnehmen
Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf dieser Webseite einverstanden sind. Weitere Informationen finden Sie hier
So funktioniert's